Start Impressum
Mineralkosmetik-Infos
Themenauswahl
Farbauswahl  
Einführung  
Inhaltsstoffe  
Anwendung  
Farbberatung
Fragen & Antworten  


Welche Farbe paßt zu mir?

Grund-Make-up (»Foundation«)

Mit Ihrem Make-up möchten Sie Ihre persönliche Ausstrahlung unterstreichen, dazu ist es wichtig, Ihre typgerechten Farben zu finden und einzusetzen.

Die Mineralfoundation-Farben kann man am sinnvollsten nach folgendem Schema einteilen:
kalt = rose-bläulicher oder olivfarbener Hautunterton
warm = gelblicher bis rot-goldener Hautunterton
neutral = paßt zu kühlen und warmen Farbtypen

Mineralfoundation wirkt durch das Titandioxid, das ein Weißpigment ist, auf der Haut heller. Deswegen können Sie eine etwas dunklere Nuance benutzen als Sie es vielleicht von herkömmlichen Make-ups gewohnt sind.

Wenn Sie sich bisher noch nicht über Ihren Farbtyp im Klaren sind, dann nehmen Sie sich ein wenig Zeit und versuchen Sie, Ihren Hautton zu bestimmen. Die nachfolgenden Tips können eine professionelle Farbtypanalyse sicherlich nicht ersetzen, können Sie aber bei Ihren eigenen Beobachtungen ein wenig unterstützen. Sie brauchen gutes Tageslicht und einen Spiegel, tragen am besten nur ein einfarbiges Top und bedecken Ihre Haare mit einem farbneutralen Handtuch.

Anhaltspunkte für den kalttonigen Farbtyp:
 
Ihre Haut hat einen rose-bläulichen oder olivfarbenen Schimmer
 
wenn Sie Sommersprossen haben, dann sind diese graubraun
 
Sie neigen zu bläulichen Augenringen
 
Ihre Adern schimmern bläulich-violett
 
Silber schmeichelt Ihrem Teint, Orange läßt Sie fahl erscheinen
 
kalte Farben stehen Ihnen hervorragend, Schneeweiß wirkt an Ihnen strahlend frisch
Anhaltspunkte für den warmtonigen Farbtyp:
 
Ihre Haut hat einen gelbstichigen Unterton
 
Ihre Sommersprossen (wenn Sie welche haben) sind goldbraun bis rotbraun
 
wenn Sie Augenringe haben, dann sind diese bräunlich
 
Ihre Adern am Handgelenk schimmern grünlich
 
Gold schmeichelt Ihrem Teint, mit Orangetönen wirken Sie frisch
 
warme Farben passen perfekt zu Ihnen, kalte Farben lassen Sie blass erscheinen

Lassen Sie sich bei ihren Beobachtungen nicht von Hautrötungen, wie sie z. B. bei Couperose auftreten, irritieren. Denken Sie bei Gold und Silber nicht an das Schmuckdesign, sondern nur an die Farbwirkung.

Wenn Sie sich unsicher sind, welchen Unterton Ihre Haut hat, probieren Sie am besten aus jeder Farbfamilie eine Foundation und tragen diese nebeneinander an der Kieferlinie auf. Ihre optimale Make-up-Farbe sollte exakt Ihrem Hautton entsprechen und mit Ihrem Teint verschmelzen.

Wenn Sie Hautrötungen ausgleichen wollen, können Sie einen grünlichen Concealer unter der Foundation und einen gelblichen Puder über Ihrer Foundation verwenden. Sollten Sie zu fahler, grauer Haut tendieren, tragen Sie nach der Foundation einen rosefarbenen Puder auf.

Augen-Make-up

Hier gilt natürlich: erlaubt ist was gefällt! Auch hier liegen Sie mit Farben aus Ihrer Farbfamilie immer richtig. Probieren Sie verschiedene Varianten und deren Wirkungen aus, z. B. den Einsatz von Farben, die komplementär zu Ihrer Augenfarbe sind, damit können Sie die Farbe Ihrer Augen besonders strahlend hervorheben.

Also:
blaue Augen - Kupfertöne, Braun, Gold, Gelb, Orangetöne
grüne Augen - Rottöne, Flieder, Taupe
braune Augen - Grüntöne, Violett

Für ein natürliches Make-up, dem beliebten Nude-Look, sind bei allen Farbtypen Beige und helle Rosetöne zu empfehlen. Helle Töne lassen außerdem die Augen größer und klarer erscheinen.

Auch schön: Smokey Eyes zur Abwechslung mal in Grün, Marine oder Violett schminken!


 
zurück


 
weiter

Visagistik und Farbberatung:

»Visagie«
Individuelle Make-up- und Farbberatung
www.visagie.de


Farbberatung und Modedesign in Hamburg: www.farbberatung-und-design.de
© 2007-2013 Andreas Danner